Das virtuelle Risiko ist längst real - Unternehmen und Vermögen vor Cyber Risiken schützen

Digitale Risiken wie Hackerangriffe und Datenverluste sind inzwischen allgegenwärtig.Fast täglich erreicht uns eine Hiobsbotschaft, dass Informationen aus vermeintlich sicheren Datenbanken gestohlen wurden.

Cyber-Sicherheit gehört daher mittlerweile zu einem der wichtigsten Themen in Unternehmen überhaupt. Die Vielschichtigkeit des Cyber Risikos wird den Betroffenen häufig erst im Schadensfall langsam bewusst. Zu bedenken gibt es einen internen und einen externen Cyber-Schaden.

Interner Cyber Schaden:

Durch den Hacker Angriff wird das Verwaltungssystem nebst Intranet und der (Bestell-) Website ausgeschaltet, die Verwaltungshardware ist mit Viren kontaminiert, Verträge samt Lieferbedingungen und Absprachen, eigene Daten zu Produkten, Programmierungen und Maschinensteuerungen sind entwendet oder beschädigt. Schlimmstenfalls sind Daten nicht nur entwendet, sondern manipuliert, sodass bei ungeprüfter Anwendung Folgeschäden bei späterer Nutzung entstehen.

Kurz um: Die Basis jeglicher Auftragsbe- und verarbeitung ist entzogen. Der Betrieb steht still. Mitarbeiter sind einsatzlos. Eine Betriebsunterbrechung mit enormen Ausfallkosten ist die Folge. Bereits fertig gestellte Arbeiten müssen wiederholt werden, Programmierungen müssen bestenfalls lediglich neu implementiert werden, insofern die Hardware hierfür schnell ersetzt werden kann.

Externer Schaden:

Durch den Hacker Angriff werden Informationen von Kunden und über Kunden bzw. deren Produkte entwendet. Ist das die Straftat eines Freaks, eines Erpressers oder eher doch ein Mitbewerber? Durch den eigenen Betriebsstillstand können Liefertermine nicht eingehalten werden, sodass bei nachgelagerten Produktionsprozessen auch bei Kunden Ausfallfolgenschäden bzw. Strafen wegen Terminversäumnissen drohen. Möglicherweise haben sich Hacker durch das eigene System bis in das System der Kunden gehackt und spähen dort ebenfalls Informationen aus. Die Kunden fordern Schadenersatz für die entwendeten eigenen Daten und den Betriebsausfall.

Zentrale Fragestellung im Unternehmen:

Wie verhalten wir uns - was müssen wir veranlassen?

Wer trägt die Kosten des Eigenschadens und des Betriebsausfalls?

Welche Kosten und Verluste verursacht der nachgelagerte Fremdschaden?

Professionelles Riskmanagement bei Cyber Schäden durch Spezialpolicen:

Nicht mehr als eine Handvoll Versicherer sind in der Lage, für Unternehmen mit stets unterschiedlichen Risikoanforderungen Versicherungsschutz zu konzipieren. Sowohl die tradierte Sachschadenversicherung für den Eigenschaden muss mit einer Haftpflichtversicherung für die Fremd- und Folgeschäden kombiniert werden - im Idealfall in nur einer Police. Welche Komponenten benötigen Sie wirklich? Was kostet das?

Unser Service für Sie:

Als unabhängiger Versicherungsmakler bieten wir Ihnen eine Analyse Ihrer unternehmensspezifischen Cyber Risiken und empfehlen Ihnen den für Ihre Anforderungen und Bedürfnisse geeigneten Produktpartner, der im Schadenfall mit Know How und hoher Einsatzgeschwindigkeit Ihren Notfallplan umsetzt.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin in Ihrem Unternehmen!

 


Sven Milke
Geschäftsführer
Betriebswirt bAV (FH)

Startseite

Kennst du Einen

Gefällt Ihnen das auch?

Denn freuen wir uns über Ihre Teilung in den Sozialen Netzwerken!

Unterstützer der Qualitätsoffensive Gut beraten